Mittwoch, 17. November 2010

Henryk M. Broder. Kurzbewerbung für das Dschungelcamp

BRODER: Ich bin nicht nur zu jeder Dummheit, ich bin auch zu jeder Geschmacklosigkeit bereit. (Quelle)

1. Ich bin ein Star! Holt mich hier raus!
2. Wehe, Ihr nehmt mich nicht ernst! Ich kann auch ganz anders, arschgeigen, ich lass euch nicht auf  mein klo.
    (Hier bitte nachschauen)

Kommentare:

Sascha hat gesagt…

Broder war doch nur sauer, als er merkte, dass das Mobbing im Führungkreis gegen "Tante Charly" nicht hieß, dass die Herren seine Kandidatur unterstützen. Jetzt liest er Ihnen die Leviten.

Anonym hat gesagt…

au weia - jetzt lässt er einen nicht einmal mehr aufs klo ! a propos klo: ich dachte immer, sein klo wäre die "achse der gutsten" ? sollt man ihn da nicht einmal um eine präzisierung bitten ?

Anonym hat gesagt…

Da fällt mir nur "Senioren für Krieg ein"
http://urs1798.wordpress.com/2010/06/24/senioren-fur-krieg/
Senioren für Krieg? Ein Seniorenprovokateur….