Donnerstag, 4. November 2010

Bayern vor, noch ein Tor!

Glückwunsch FC Bayern! 4: 0 in Cluj (Klausenburg).  Ich gehe davon aus, dass sich auch mein "Sportsfreund" Bernd Dahlenburg in Augsburg freuen und entspannen konnte. Für einen Fußballfreund ist ja nichts vitalisierender, als aus seinem Sitz emporzuschnellen und "Tor, Tor, Tor!" zu jubeln. Adrenalin und Endorphine pur (dazu noch ein Hefeweizen pro Halbzeit und einen Absacker; ich war dem Himmel nah. Ich habe keinen Gottesbeweis, ich hoffe jedoch, falls es einen geben sollte, ist er ein Fußballgott. Aber kein Schalker. Mohammed ist ein Prophet, der von Fußball nix versteht. Ist jetzt Schalke oder der Islam widerlegt?). Habe ich nicht am 17. Oktober gesagt, dass bei Gomez jetzt der Kragen, die Hutschnur, pardon der Knoten platzt? Hattricks scheinen seine Spezialität zu werden! Na, Freunde, überzeugt? das ist kein Frosch, keine Eintagsfliege!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

so langsam wird der überschwang peinlich: es wird zeit das der weisswurst-verein ("fc hollywood") und bundesligaschädling (aufkauf aller spielertalente) einmal einen dämpfer bekommt.

am besten ab in die fingerhakel-klasse !!!!

es freut sich auf jeden frischen wind in leider einer etwas angestaubten liga (mainz - st. pauli - freiburg ... weiter so !)

Oscar Mercator hat gesagt…

Ich freue mich auch über frischen Wind, Mainz oder Hoffenheim oder ich freue mich auch, wenn der SC Freiburg einen guten Lauf hat.

Aber es gibt eben Vereinloyalitäten; FC Hollywood hin FC Hollywood her, Bayern hat hohen Unterhaltungswert.

Glauben Sie im Ernst, dass der FC Bayern in die Fingerhakel-Klasse absteigt? Begnügen Sie sich doch damit, wenn er mal, was vorkommt, gegen einen der Aufsteiger verliert. Muss doch als Trostpflaster reichen?