Montag, 25. Juli 2011

Anders Breivik verstehen

Anders Breivik ist kein Irrer, kein Wirrkopf. Er hat die Welt 9 Jahre auseinander genommen und montiert, bevor er sich zur Tat entschloß. Er wird uns seine Weltanschauung noch weiter kundtun. Wir sollten uns dem nicht verweigern, genau lesen und hinhören, was er zu sagen hat. Ich versuche hier ein paar Texte zusammenzustellen, die das Denken und das Milieu, dem er sich zugehörig fühlt, darstellen; zögern Sie nicht, in die Kommentarstränge zu gehen. Vor Kurzschlüssen müssen wir uns hüten. Und es führt auch kein direkter Weg von Stichworten und Stichwortgebern zur Tat, auch wenn es verlockend erscheint, das Wort des Evangelisten zu paraphrasieren: Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gehaust.

Anders Behring Breivik, 2083 A European Declaration of Independence
Wenn Sie runterscrollen, können Sie das PDF öffnen

SPIEGEL, 1516 Seiten Wahn: Manifest des Massenmörders
SPIEGEL, Der Attentäter und die Hassblogger
Henryk M. Broder a.k.a. Fundstück, Me and the Manifesto
Manfred Kleine-Hartlage (Korrektheiten), Mutmaßlicher Oslo-Attentäter soll zur islamkritischen Szene gehören
Manfred Kleine-Hartlage (Korrektheiten), Warum?
Manfred Kleine-Hartlage (Korrektheiten), Osloer Merkwürdigkeiten
Martin Lichtmesz (Sezession im Netz), Das Blutbad von Norwegen
Martin Lichtmesz (Sezession im Netz), Fjordman antwortet
As der Schwerter, Zu den Anschlägen in Oslo
As der Schwerter, Warum wir nach Oslo nicht einknicken und rumheulen
Politically Incorrect,  Breaking News: Bomben-Anschlag in Oslo
Politically Incorrect, Warum bombt der Islam ausgerechnet in Oslo?
Politically Incorrect, Korrektur Amoklauf Norwegen: 87 Tote
Politically Incorrect, Broder zu Broder in Breiviks Manifest
Politically Incorrect, Fall Anders B. eine konservative Katastrophe
Politically Incorrect, Der größte Feind der Islamkritik
Politically Incorrect, Utoya: Jugendliche dachten an Pali-Theater
Gates of Vienna, A Weaponized Madman
Gates of Vienna, Fjordman welcomes our new readers
Gates of Vienna, Thoughts on the recent atrocities
Mark Humphrys, The Norway attacks, 2011
Bernd Zeller (Achse des Guten), Und wenn

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Gäbe es keine Nationen und Parteien, dann hätte es in Oslo auch keine Jungsozialisten und keinen
Nationalisten gegeben.

Da waren die kosmopolitischen alten Römer schon viel weiter als der primitive Pöbel überall,
der nur Filme wie „Captain America“ verstehen kann und ansonsten auf primitiven Massenveranstaltungen umkommt
(Duisburg, Utoya, ...)…

Denn: nur der dümmste Pöbel greift zu (oder exportiert) materiellen Waffen…

Anonym hat gesagt…

Breivik will, dass Europa so wird, wie es vorgestern war: Nämlich eine durch Religion und Moral bestimmte Gesellschaft. Ein muslimisches Europa würde diesen Wunsch erfüllen...

Es ist wohl kein Zufall, dass Breivik nicht einen einzigen Muslim getötet hat. Sein Hass gilt jenen, die ihn ihm einen dummen Trottel sehen, weil er statt Radiohead auf Rammstein steht. Ein klassischer Pubertärer Amoklauf, der in erster Linie auf Rache aus ist. Absolut kein Vergleich zu den politisch motivierten Taten von Al Qaeda.

Anonym hat gesagt…

Leseempfehlung: "In diesem Manifest kommt dem bekannten deutschen “Islamkritiker”, vehementen Israel-Verteidiger und Publizisten Henryk M. Broder eine möglicherweise nicht unwesentliche Rolle zu." Transatlantikblog

Anonym hat gesagt…

Für Gott sind alle Menschen gleich ob Muslime, Katholiken, Protestanten, Hindus. Es gibt nur ein Gott für die ganze Menschheit.
Er wird Urteilen und Richten und nicht wir Menschen.

Anonym hat gesagt…

Was wirklich geschah auf der norwegischen Insel Utøya vor Breiviks Massenmord ...

Bernd Dahlenburg weiß es http://castollux.blogspot.de/2013/02/was-geschah-auf-der-norwegischen-insel.html

"Nun hat sich der Rauch verzogen, aber die Gerüchte um linksextremistische Umtriebe auf der Insel Utøya scheinen sich zu konkretisieren."

Das Kommunistenpack war also selbst schuld!