Freitag, 4. Dezember 2009

Gott sei dank, Henryk M. Broder bekommt Hunger

Der SPIEGEL eröffnet eine Israel Debatte "Je schuldiger die Juden, desto unschuldiger die Deutschen.". Hier wird das Thema bis auf den letzten Stein umgedreht. Gott sei dank, in bekömmlicher Kürze, scheibchenweise von den SPIEGEL Duellanten Follath und Broder. Alle Kommunikationstheoretiker sind glücklich, dass, nachdem alle Steine erweicht wurden, Broder endlich der Kragen platzte und er futtern wollte "Chinese, Thai oder Vietnamese?" (Teil 9). Hauptsache unkoscher - und nicht deutsch. Was haben wir von der Debatte? Broder in aller Kürze, ein Stundenbüchlein, Broder in der Nußschale, Broders Katechismus - mit Erich Follath als Maieutiker (Hebamme).

Und genug zu überlegen über kommunizierende Röhren "Je geiler die Juden, desto keuscher die Deutschen", "Je dümmer die Juden, desto g´scheiter die Deutschen", "Je hungriger die Juden, desto satter die Deutschen". Freunde, das Thema ist unerschöpflich. Schlagzeilen müssen sitzen, hier haben wir das Rezept der Rezepte.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wie wärs denn damit, Broder kann die Spannung nicht halten und regrediert zur oralen Phase, schreien und futtern.

Oscar Mercator hat gesagt…

Ich versuche, psychoanalytische Fachausdrücke zu vermeiden. Wenn Sie welche bei mir finden, machen Sie mich bitte darauf aufmerksam.
Ansonsten Danke.