Montag, 11. Oktober 2010

Neues vom Meisterdenker Clemens Heni (2). Wer den Holocaust fortsetzt.

"I am a German. I have a responsibility to learn the right lessons of the Holocaust. When other Germans learn exactly the wrong lesson, they are continuing that Holocaust. I cannot remain silent."

sagt Dr. post doc Clemens Heni.  Phyllis Chesler ist begeistert und überzeugt

"Indeed, I have recently interviewed Clemens Heni, who confirmed that many so-called scholars of German anti-Semitism are now more interested in “Islamophobia” than in anti-Semitism. According to Dr. Heni, this is another form of either Holocaust denial or a way to continue the Holocaust"

Ihr "sogenannte Gelehrte" am Berliner Zentrum für Antsemitismusforschung, spitzt Eure Ohren! Was Ihr so treibt und verzapft, ist nicht nur exakt die falsche Lektion, sondern ist Holocaust-Leugnung, Eure Art, den Holocaust fortzusetzen! Mehr dazu in Dr. Henis Bericht

Journal for the Study of Antisemitism (JSA) conference on Muslim anti-Semitism

Darin erfahren Sie auch, dass Clemens Heni eine schöne Urkunde bekam, und was Phyllis Chesler über Krieg und Sieg im 21sten Jahrhundert zu sagen hat. Die einzig entscheidende Lektion liegt in der Frage "Can we learn the right lessons of the Holocaust in time?" - People were very, very quiet.

Wieder empfehle ich wärmstens, die Ausführungen Dr. Henis mit Sorgfalt und angemessenem Ernst zu studieren. Henryk M. Broder, hier finden Sie  ausreichend Munition, um dem ZfA den Garaus zu machen!

Gespannt dürfen wir auch sein, ob und wie das ZfA auf diese Breitseite reagiert. "To continue the Holocaust" ist ja doch noch was anderes als vom doctor angelicus in Fragen Antisemitismus bescheinigt zu bekommen, dass man vom Antisemitismus keine Ahnung habe. Dr. Clemens Heni mag ja ein Fliegengewicht sein, Phyllis Chesler und die Damen und Herren vom Journal of the Study of Antisemitism auch? - Ich fühle mich an die Klage Raul Hilbergs erinnert, dass es keine Qualitätsstandards in der  Holocaustforschung gäbe; was eine Frau wie Phyllis Chesler gut beherrscht und ein Doktor wie Clemens Heni fliessend lernt, ist, Gegner zu Tode zu diffamieren.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Setzen wir nicht mit allem was wir tun den Holocaust fort?
Egal ob wir Fußballschauen, gegen Bahnhöfe demonstrieren oder uns um das Integrationsproblem kümmern, immer wird unterstellt, wir setzen ja nur den Holocaust fort. Dann kann es uns doch auch egal sein, oder?

Oscar Mercator hat gesagt…

Die Kerle sind wie die Kapitolinischen Gänse on dope. Wenn diese zu jeder Zeit und Unzeit geschnattert hätten, hätten ihnen die Römer den Hals herumgedreht. Dann hätte es auch das Imperium Romanum nie gegeben.