Samstag, 26. Februar 2011

Bayern gegen die Preussen (Borussia) 1:3

Leider muss ich zugeben, dass die Preussen (Borussia) in diesem Spiel eindeutig besser waren als die Bayern und verdient gewonnen haben. Sorge macht mir, dass die komparitiven Vorteile der Bayern, insbesondere ihre Flügelzange mit Robben und Ribery, auszurechnen sind. Klopp - ein sympathischer Typ - hat seine Mannschaft hervorragend darauf eingestellt. Glückwunsch! Die Preussen werden in diesem Jahr Meister.

Trotzdem bleibe ich auch in meiner restlichen Lebenszeit ein "Bayer", win or loss, my country. Auf in den Kampf um den Dritten, vielleicht noch zweiten Platz!

Vor dem Spiel hatte ich bei meinem alten Sportsfreund Bernd Dahlenburg noch einen Tip abgegeben, und zwar 3:1 für die Bayern. Mit dem Ergebnis lag ich goldrichtig, nicht jedoch mit dem Sieger. Bernd Dahlenburg antwortete (Kommentarbereich)

"Wenn Sie tippen geht alles schief, wie Sie gesehen haben. Ich bin stinksauer und für die nächsten Tage bedient.
Am Mittwoch muss Schlacke 05 büßen....,"

Oiwa, soll ich jetzt besser aufhören zu tippen? Ich bete, dass Bernd Dahlenburg besser tippt.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

nein ! tippen sie bitte weiter, wenn es diese resultate hervorbringt ...

oder braten sie mal eine weisswurst, bevor ich es mache.

Castollux hat gesagt…

Hallo Mercator,

Sie haben getippt, nicht ich!

Castollux hat gesagt…

Hallo Herr Kaufmann,

seit wann beten ausgerechnet Sie als Agnostiker

Hört sich ein wenig merkwürdig an.

Wie passt das zusammen: "Beten" und gleichzeitig transzendent-emotionale Phänomene ansprechen bzw. ausblenden.

Ist doch ziemlich schwierig, oder, wenn man gleichzeitig geistig [geistlich] nicht durchdrehen will?

Bewegen Sie sich hier nicht in der Nähe von Sekten?

Oscar Mercator hat gesagt…

@ Castollux

Wenn Sie schreiben "am Mittwoch wird Schlake05 büssen" - das ist doch auch ein Tip, oder? Und zu büssen ist mir eben beten eingefallen.

Anonym hat gesagt…

Schlake05 ?
Absicht?

Anonym hat gesagt…

Haben Sie das schon gelesen?

Castollux hat gesagt...

Anonym Einstaatenlösung hat gesagt...

Wie, Mercator ist ein alter Sportsfreund von Ihnen??

Wie kann man das jetzt erklären?

------------
Mit Mercator [Herrn Kaufmann] bin ich nicht befreundet. Das sollte man eigentlich aus meinen Beiträgen herauslesen können.

Wenn er allerdings unverfängliche Leserbriefe einstellt, habe ich nichts dagegen, ihm zu antworten, weil ich fair sein will, wenn er sauber schreibt, was meistens der Fall ist.

Das habe ich ihm auch gesagt.

An meinem [bisherigen] Standpunkt, dass er ein Judenhasser ist, ändert das nichts....

auch wenn er sich mir als "Freund" andient, weil er wie ich Fan von Bayern München ist.

Die Frage ist:

Kann ich ihn in seinem geistlichen [intellektuellen] Sinne ändern, indem ich ihn ignoriere, oder kann ich ihn positiv beeinflussen, wenn ich ihn überzeuge?

Offene Frage.

Bisher hat Mercator in dieser Hinsicht wenig bis gar nichts beigetragen. Er hasst auch Juden generell.

Und Indifferenz gegenüber dem Staat Israel ist für mich gleichbedeutend mit Ablehnung der Existenz Israels. So einfach ist das.

Herr Kaufmann (Mercator) muss schon wissen was er will.

Er hat sich noch nie eindeutig zum Existenzrecht Israels bekannt.

27. Februar 2011 01:21

Oscar Mercator hat gesagt…

Schlake05 war ein Schreibfehler. Wollte wie Bernd Dahlenburg "Schlacke05" schreiben.

Sind Sie Schalke Fan?

Anonym hat gesagt…

Leider bin ich gar kein Fußballfan.
(Hab irgendwo gelesen, das solche Leute kein Herz haben oder zumindest sehr traurige Gestalten sein sollen.)

Da.

Anonym hat gesagt…

da sie sich ja nicht zu der laizistisch-messianischen verkündigung des EXISTENZRECHTS ISRAELS bekennen können und damit als "ANTISEMIT" geoutet worden sind, darf man ihnen den rat erteilen, sich wenigstens zu turbine potsdam zu bekennen ?????

(vor allem nach dem heutigen tag ???)

Oscar Mercator hat gesagt…

Bayern gegen Turbine Potsdam 2:4

Damit habe ich nicht die geringsten Probleme. Ich muß - zu meiner Schande? - gestehen, dass ich mich bisher noch nie für Frauenfußball interessiert habe. Das ist ein neues Paradigma und ich gehöre zu den Dinosauriern (hoffentlich klingt das nicht snobistisch).

@ Da

Fußballfans haben kein Herz? Ich will da nicht antworten. Fußballfans sind traurige Gestalten? Es gibt, wie man in meiner Muttersprache sagt, selle un selle. Ich finde Fußballfans eher sehr vergnüglich - und man braucht dann nicht über die heiklen Themen Religion und Politik zu reden.

Anonym hat gesagt…

Hallo!
Leider ist da was falsch rübergekommen, ich sprach über Leute, die keine Fußballfans sind.
Habe irgendwo in den Weiten Ihres Blogs etwas in dieser Richtung gelesen! (Dass man kein Herz hat, wenn man kein Fußballfan ist. Aber ähnliches gilt ja auch für Personen, die keine Israel-Fans sind, wie man bei Castollux erfährt.)

Weiterempfehlungen wurden übrigens schon gegeben! ;.)

Da.

Oscar Mercator hat gesagt…

@ Da.

Entschuldigung, jetzt sind mir die Schuppen von den Augen gefallen. Ich habe jedoch nie behauptet, dass diejenigen, die Fußball nichts abgewinnen, kein Herz haben, oder doch? Es gibt viele Plateaus für viele Passionen.