Mittwoch, 2. Februar 2011

Caroline Glick, Der Mann in der Menge der islamistischen Straße

"Der Mann in der Menge" ist eine der faszinierendsten und erschreckendsten Stories von Edgar Allan Poe

"Ich habe in meinem ganzen Leben kein zweites (Antlitz) gesehen, das ihm auch nur im entferntesten glich. Aber ich erinnere mich sehr wohl, dass gleich mein erster Gedanke bei seinem Anblick war, dass jeder Maler, der nur immer den Teufel malte, dies Gesicht allen künstlerischen Darstellungen des Satans vorgezogen haben würde..."Dieser alte Mann", sagte ich endlich zu mir selbst, "ist die Verkörperung, ist der Geist des Verbrechens. Er kann nicht allein sein. Er ist der Mann in der Menge. Es wäre vergebens, ihm noch weiter nachzugehen, denn ich würde doch nichts von ihm, nichts von seinen Taten erfahren."

Caroline Glick ist die Galionsfigur, die Ikone der Einzigwahren Freunde Israels. Sie ist  Managing Editor der Jerusalem Post, sie ist Senior Fellow des Middle East Affairs of the Washington, D.C.-based Center for Security Policy. In der Operation Iraqi Freedom war Caroline Glick embedded journalist, eine richtige Schützenliesel. 2003 wurde sie von Maariv zur prominentesten Frau Israels deklariert. Sie ist Editor von Latma TV. Caroline Glick ist sowas wie der Vatikan für die Israel-Gläubigen. Carolina locuta, causa finita.
Caroline Glick hat das Antlitz der ägyptischen Mengen in den Straßen von Kairo gesehen.


Wie bei Edgar Allan Poe ist ist dieser Mann in der Menge der verfluchte Ewige Wanderer. Wir haben ihn bereits in Srinagar in Kaschmir gesehen; dort demonstriert er gegen Papst Benedikt XVI.


von Bernd Dahlenburg a.k.a. Castollux ist er  in "Palästina" zusammen mit Jimmy Carter gesehen worden


auf der gleichen Website wie rage boy Barak Hussein Obama


Politically Incorrect hat ihn auch in Athen gesehen


Allahu akbar. Gott ist groß. Es gibt nichts, was es nicht gibt.  La illaha il Allah. Und Caroline Glick hat ihn jetzt in Kairo gesehen. Bismillah irRahman irRachim.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Heute erwartet uns ja ein wahres Feuerwerk meisterlicher Kaufmann-Beiträge!

Anonym hat gesagt…

übrigens hats mich grade geschüttelt vor lachen...
scharf beobachtet ;-)

Anonym hat gesagt…

klasse ! es zeigt wie phantasielos doch die hasbara-abteilung ist ... der rage-boy (ist er doch immer ein 'muslim-bruder' !!!!!!) kann man ihn als adobe-photoshop vorlage bestellen - bitte die bestellangabe (vielleicht bei den umfangreichen vorlagen von honestly concerned ????? sacha stawski hat doch da eine briefmarkensammlung ....

Anonym hat gesagt…

Schade, sie haben eines nicht gezeigt: Der Mann hatte einen fliegenden Teppich !!!!!!